zur Vereinsstartseite vom VfB Salzkotten e.V. zur Vereinsstartseite vom VfB Salzkotten e.V.

Willkommen auf
unserer Vereinsseite


Auch wir möchten das 
Medium Internet dazu nutzen,
uns Ihnen ein wenig näher
zu bringen.
Fühlen Sie sich eingeladen
einfach mal ein bischen zu
Stöbern.
Bitte beachten Sie
auch unsere
Sponsoren,
die ein aktives
Vereinsleben
erst ermöglichen.

Team's Ergebnisse Verein Sponsoren Links

VfB - Jugendpaten

 






Ü32 gewinnt Hallen-Opening in Borchen

Die Ü32-Mannschaft des VfB nahm auch dieses Jahr am Hallen-Opening in Borchen teil, wo hochkarätige Mannschaften aus dem Kreisgebiet die Fußball-Hallensaison für Traditionsmannschaften eröffneten.


Leider musste VfB-Keeper Schmidt in letzter Minute aufgrund einer Rückenverletzung absagen, so dass der VfB mit nur 5 Spielern (Mollemeier, Segin, Weilandt, Plattmann, Strzoda und Baumann) und ohne Torwart nach Borchen fuhr.
In Gruppe I traf der VfB in der Vorrunde auf den SC Borchen, TUS Bad Driburg und BC Meerhof.

Im ersten Spiel gegen den starken Gastgeber SC Borchen konnte das VfB-Team noch nicht so überzeugen und man musste mit dem 1:1 zufrieden sein.
Im zweiten Spiel wurde der VfB dann, trotz der Tatsache mit Reinhard Plattmann einen Feldspieler im Tor zu haben und nur einen Wechselspieler zu haben, stärker und mutiger. Man besiegte TuS Bad Driburg verdient mit 3:1 Toren.
Im letzten Gruppenspiel musste zum Erreichen des Halbfinales ein Unentschieden her. BC Meerhof, bis dahin mit zwei Siegen Tabellenführer der Gruppe, wurde trotz 0:1 Rückstands mit 3:2 geschlagen. Somit war man Gruppensieger und für das 1. Halbfinale qualifiziert.

Hier traf man auf kein geringeres Team als den SC Paderborn. Das Spiel hatte dann alles was im Hallenfußball geht. Der VfB machte von Anfang an keine Kompromisse und spielte die Paderstädter förmlich an die Wand. Die 1:0 Führung konnte der SCP noch egalisieren, aber dann schlug der VfB zu. Mit 4:1 zog man nach richtig sehenswert herausgespielten Toren davon, ehe der Favorit noch verkürzen konnte. Die Halle in Borchen tobte und klatschte Applaus. Mit 4:2 stand unser VfB im Finale.
Die Kräfte ließen zwar langsam nach, dennoch brannte das VfB-Team das nächste Feuerwerk ab. Die Defensive um Torwart „Plätti“ strahlte Ruhe aus und ließ keine Torchancen zu und nach vorne kombinierte sich der VfB in die Herzen der Zuschauer. Mit 6:2 wurde TuRa Elsen im Enspiel düpiert und man stellte zudem mit Stefan Weilandt und Frank Baumann die beiden besten Torjäger des Turniers.

Einen fetten Glückwunsch für diese geschlossene Mannschaftsleistung, in der JEDER eine Top-Leistung ablieferte.

Vor dem Turnier gab es noch Kaffee:

 
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Banner